• Susanne Krauss

TRICKS - So bleibt Dein Baby entspannt beim Shooting - die 2 wichtigsten Tricks:

Aktualisiert: Feb 3


Trick 1: Den richtigen Zeitpunkt wählen.


Egal, ob für Dich alleine zuhause oder einem Shooting bei mir:

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend für gelungene Bilder.

Für Dich privat, wenn Du allein Zuhause Bilder machst, ist es empfehlenswert, wenn Du drauf achten kannst, dass Dein Baby entspannt und ausgeruht ist.


Wenn Du ein Shooting bei mir buchst, ist das natürlich weniger planbar ;-)

Wenn Eltern z.B. im Januar ein Neugeborenenshooting im Mai buchen, kann logischerweise keiner abschätzen, wie der Schlafrhytmus ihres Knirpses drei Monate später sein könnte.

Daher vereinbare ich mit Euch zunächst nur eine ungefähre Zeit (meist zwischen 9 und 11 Uhr vormittags).

Warum? Morgens sind die meisten Babys am fittesten. 

Außerdem gibt es immer(!) auch noch einen Ersatztermin, falls etwas am Shootingtag dazwischenkommt*.


Direkt vor dem Shooting dürft Ihr Euch aber gerne noch einmal melden, um den Termin zeitlich so zu timen, dass Euer Kind optimal ausgeruht ist.

*Wenn die Nacht furchtbar war, das Kind oder Ihr krank seid oder es aus anderen Gründen nicht passt:

Ihr könnt immer kostenlos bis zu 2 Stunden vor unserem Termin absagen. (Wir haben ja noch den Ersatztermin ;-)).


Trick 2:

Zeit mitbringen und selbst die Ruhe bewahren ;-)

Wenn Du Dein Kind alleine zuhause fotografierst:

Falls Du selbst grad im Stress bist, ist es kein guter Zeitpunkt für eine ausgedehnte Fotosession.

Der Stress überträgt sich auf das Kind und ihr werdet beide schnell die Lust verlieren.

Das motiviert auch nicht für ein zweites Mal.

Wenn Du ein Shooting bei mir buchst, müsst Ihr Euch aber nicht allzu viel Sorgen machen.

Vorher in Stress zu gerate, weil ihr pünktlich vorbereitet sein wollt passiert auch anderen Eltern, allerdings ist es überhaupt nicht schlimm, wenn ihr es nicht seid!

Ich habe genügend Zeit für Euch eingeplant!


Während des Shootings:

Macht Euch keine Gedanken darüber, wenn Euer Baby während des Fotografierens mal zu quengeln anfängt.

Das ist normal und auch nicht das erste mal für mich.

Ich bringe genügend Zeit mit und kann auch gerne einmal 1/2 Stunde warten. (auch außerhalb Eurer Räume, wenn Ihr für ein paar Momente Ruhe braucht!)

Euer Baby spürt, wenn Ihr angespannt seid, deshalb ist es so wichtig, das ihr als gesamte Familie auch genügend Zeit zum 'runterfahren' bekommt, wenn es mal hakt.

Meine Erfahrung zeigt mir immer wieder, das ein längere Pause Wunder wirken kann und ein paar Minuten später für wesentlich bessere Bilder sorgt (Die dann entsprechend schneller im Kasten sind ;-)).

Und wenn das Baby einschläft?

Wunderbar! Denn gerade mit schlafenden Babys kann man viel schöne Bilder machen!



14 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Black Pinterest Icon

© 2020 by Susanne Krauss | Babybauchfotografie, Geburtsfotografie,Kinderfotografie & Familienfotografie in München und Umgebung | Impressum & Datenschutz

member of  FREELENS  IAPBP  and  GEBURTSFOTOGRAFEN.DE

IAPBP-Badge-1-Color-Black-1.png