alessio-inked-10.jpg

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Geburtsfotografie:

Zu welchem Zeitpunkt müssen wir dich buchen?

Je früher, desto einfacher ist es, einen Termin zu bekommen!

Die meisten Eltern melden sich erst nach dem dritten oder vierten Monat, wenn sie sich selbst sicher fühlen.

Das reicht in den meisten Fällen aus.

Manche melden sich erst um den fünften oder sechsten Monat. Das kann terminlich manchmal schon knapp werden. Trotzdem gilt: Ihr dürft auch gerne erst wenige Tage vor der Geburt anfragen:

Ich werde immer versuchen, es möglich zu machen und kann euch eventuell sonst gerne eine kompetente Kollegin empfehlen!

Wie lange bist du für uns in Rufbereitschaft?

Normalerweise 2 Wochen:

Eine Woche vor und einen Woche nach errechnetem Termin.

Diese 24‑Stunden‑Rufbereitschaft ist im Buchungspreis bereits enthalten.

Ihr könnt die Rufbereitschaft aber beliebig verändern oder verlängern, beispielsweise wenn euer Arzt feststellt, dass es auf jeden Fall noch länger dauern wird, oder wenn die Geburt früher stattfinden soll. Bei einem geplanten Kaiserschnitt entfällt die Rufbereitschaft, da der Termin ja von vornherein fest steht.

Grundsätzlich bin ich ab der 36. Woche rufbereit (d.h. ich komme natürlich auch dann schon, wenn ihr mich - an Tag oder Nacht! - anruft )!

Mit den meisten Eltern in den Wochen vor der Geburt in regelmäßigem Kontakt und wir halten uns auf dem Laufenden. Was immer wichtig ist: ihr könnt und sollt euch - wenn es dann losgeht - wirklich zu jeder Tages- und Nachtzeit melden!

 

Wie läuft bei dir die Begleitung einer Geburt ab und was machst du mit den freigegeben Bildern?

Eure Privatsphäre steht auf jeden Fall immer an erster Stelle! Sowohl beim Shooting selbst als auch bei der eventuellen Bilderöffentlichung.

D.h. Ihr bestimmt, welche Bilder ihr haben möchtet, wie 'nah' ich euch während der Geburt kommen darf und was ich später zeigen darf und was nicht!

Das wird zur Sicherheit auch schriftlich per Vertrag geregelt.

Können wir etwas zu unserem Geburts-Shooting vorbereiten?

Ja! Nach Vertragsabschluss bekommt ihr von mir ein Handout mit den wichtigsten Tipps.

Was ist, wenn wir kurzfristig absagen?

Für diesen Fall gibt es die Vereinbarung, dass ihr Eure Anzahlung in ein Wochenbett-, Neugeborenen- oder Familienshooting umwandeln könnt. (Zum Beispiel erstes Stillen, U1, die ersten Momente).

Für viele Eltern sind ja gerade die Bilder der allerersten Momente die entscheidendsten. Ob ihr mich direkt nach der Geburt oder erst ein halbes Jahr später sehen wollt, dürft ihr frei entscheiden.

Die am häufigsten gestellte Frage: Fotografierst du alles?

Das hängt von euren Wünschen ab. Ihr allein bestimmt die Grenze.

Ihr bestimmt, was ich sehen und festhalten darf, ihr bestimmt, was verborgen bleiben soll, ihr bestimmt, ob ich später etwas davon teilen darf. Ich werde allerdings nie etwas veröffentlichen, das "alles" zeigt, weil ich dies mit meinem persönlichen Ethos nicht vereinbaren kann.

 

Wann sind unsere Bilder normalerweise fertig?

Ihr bekommt direkt nach der Geburt ein paar Best-Ofs in kleinerer Auflösung zum Verkünden der 'frohen Botschaft'. (Auch für Geburtskarten geeignet).

4-6 Wochen später bekommt ihr die gesamte Reportage liebevoll bearbeitet in hoher Auflösung sowohl als Bilder in einer Passwortgeschützen Downloadgalerie, als auch auf Memorystick, liebevoll verpackt inkl. einer Slideshow der besten Bilder mit ein paar kleinen Videosequenzen.

Bekommen wir die Fotos in voller Auflösung?

Ihr bekommt sämtliche, in eurem gebuchten Paket enthaltenen Fotos als digitale Bilddateien in voller Auflösung und ohne störendes Logo.

Bekommen wir die Fotos auch in sw?

Ihr bekommt einige ausgewählte Bilder auch in sw. Sollten ihr die gesamte Reportage zusätzlich in sw haben wollen, ist dies gegen einen kleinen Aufpreis möglich.

Kann ich auch die RAW-Daten haben?

Nein. Meine Pakete beinhalten grundsätzlich die professionelle Bearbeitung eurer Bilder,

die meinen individuellen, fotografischen Stil repräsentiert.

Unbearbeiteten Bilder als Roh-Dateien herausgeben ist leider nicht möglich.  

 

Darf ich die Fotos auf Facebook oder Instagram meinen Freunden zeigen?

Sehr gerne, wenn Ihr dabei auf mich als Urheber der Fotos verweist.

-> @geburtsfotografiemuenchen und, so ihr mögt meine Website www.susannekrauss.de bei dem Post mit angebt.

Können wir bei Dir auchFotoalben bestellen?

Ja. Wenn ihr daran Interesse habt, können wir bei Vorgespräch näher darauf eingehen und ich zeige euch Beispiele.

Lernen wir dich vor der Geburt kennen?

Auf jeden Fall! Wenn ihr eine Geburtsreportage bei mir bucht, ist immer ein kostenloses Vorgespräch enthalten.

Ihr dürft euch auch während der Schwangerschaft jederzeit bei Fragen oder Unsicherheiten melden.

Viele Eltern buchen vor der Geburt auch ein Babybauchshooting (im Paket noch günstiger!).

Das gibt ein gutes Gefühl, wenn ihr wissen wollt, wie es sich mir so 'anfühlt'.

Kommst du überall hin?

Selbstverständlich! Ob Hausgeburt, Geburtshaus, Krankenhaus, normale Geburt oder Kaiserschnitt ‑ ich fotografiere da, wo ihr mich braucht.

I.d.R. arbeite ich vor allem im Gebiet Oberbayern, das umfasst folgende Orte, bzw. deren Umgebung:

München,  Münchner Umland, Ebersberg, Wasserburg, Rosenheim, Traunstein, Aying, Bad Aibling, Holzkirchen, Miesbach, Bad Tölz, Starnberg, Wolfratshausen, Landsberg, Augsburg, Weilheim, Memmingen, Erding, Freising, Dachau, Fürstenfeldbruck, Gauting und Germering.

 

Ich habe aber auch in Sonderfällen schon Geburten in  Mindelheim, Memmingen, Ingolstadt, Neuburg an der Donau, Salzburg und Kufstein begleitet.

Bei frühzeitiger Planung bin ich (gegen Aufpreis) für Spontangeburten in folgenden Städten verfügbar:

Berlin, Dresden, Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

Für einen geplanten Kaiserschnitt kann man mich europaweit buchen.

 

Sprichst du dich mit Ärzten und Hebammen ab?

Ja. Für mich ist es sehr wichtig, mit allen Beteiligten gut im Kontakt zu sein.

Alle Infos dazu gebe ich euch beim Vorgespräch.

Wie viele Bilder bekommen wir / Wie lang ist ein Geburtsfilm?

Das hängt von der Länge meiner Anwesenheit ab. Im Durchschnitt bekommen die Eltern von mir 250 - 300 ausgewählte und liebevoll bearbeitete Bilder, bzw. ein ansprechend geschnittenes und mit einfühlsamer Musik unterlegtes Geburtsvideo oder eine Slightshow von 5 - 15 Minuten Länge.

Wann kommst du, bzw. wie lange bleibst du bei unserer Geburt?

Ich komme, wann ihr oder die Hebamme es für passend haltet (oft wenn der Muttermund bei 4-5 cm ist oder die Wehen regelmäßig alle 4-5 Minuten kommen) und bleibe, so lange ihr mich während, bzw. nach der Geburt braucht!

Meist ist dies bis kurz nach der U1, die circa 1/2 - 2 Stunden nach der Geburt stattfindet.

Sehr gerne mache ich noch Bilder vom ersten Stillen, und natürlich auch ein erstes Familienfoto von euch und dem Baby!

Kostet es mehr, wenn die Geburt länger dauert?

Nein! Wie lange eine Geburt dauert, ist so individuell für die Geburt selbst.

Keine Mama soll sich während der Wehen Gedanken darüber machen, wie viel Zeit sie sich 'leisten' (!) kann! Der Preis ist immer gleich - egal ob ich 2 oder 15 Stunden  bei euch bin.

Mein*e Partner*in zögert noch. Was rätst du?

Hört auf euer Bauchgefühl!

Wenn ihr euch Bilder wünscht, aber unsicher seid:

Bucht ein unverbindliches Vorgespräch.

Ich werde alle eure Fragen beantworten und kann sicher auch die ein oder andere Unsicherheit ausräumen.

Bei diesem persönlichenVorgespräch (sehr gerne bei euch Zuhause oder an einem Ort eurer Wahl, aber auch per Zoom, Skype oder WhatsApp möglich) habt ihr die Möglichkeit, ein oder mehrere Geburtstagereportagen (Fotos und Video) komplett anzusehen, damit ihr seht, was möglich ist, oder was ihr vielleicht nicht haben wollt.

Grundsätzlich gilt natürlich immer Regel Nummer eins:

Ihr allein bestimmt was ihr wollt, oder was ihr eben nicht möchtet!

Was kostet eine Reportage bei dir?

Die genauen Preise findet ihr hier.

Gibt es einen Preisnachlass bei Veröffentlichung?

Ja.

Hast Du noch mehr Fragen?

Dann schreib mir hier.

Aktuelle Blogbeiträge: